Kommunikation

Kommunikation ist ersichtlicherweise eine Schlüsselfähigkeit des menschlichen Zusammenlebens und Zusammenwirkens. Ihre Gestaltung ist daher insbesondere entscheidend für das Gelingen zwischenmenschlicher Beziehungen. Neben ihrer Bedeutung beim Austausch unterschiedlichster Informationen ist Kommunikation insbesondere für den Umgang mit zwischenmenschlichen Problemen von herausragender Bedeutung: Ohne funktionierende Kommunikation haben größere Beziehungsprobleme kaum Aussicht auf eine befriedigende Lösung. In jeder Kommunikation geht es darum

1. sich selber anderen Menschen verständlich zu machen,

2. andere Menschen zu verstehen und

3. so auf die Äußerungen seines Gegenübers konstruktiv zu reagieren.

Alle drei Schritte können Gegenstand systematischer Übung sein, um das eigene Kommunikationsverhalten und die eigenen Kommunikationsprozesse zu verbessern und dadurch ein besseres Zusammenwirken mit anderen Menschen zu ermöglichen sowie eine tragfähigere Grundlage für die Lösung zwischenmenschlicher Probleme zu entwickeln.

Selbstverständlich spielt Kommunikation auch bei allen Aspekten der Zusammenarbeit mit anderen Menschen eine entscheidende Rolle, des Weiteren bei dem Versuch, andere Menschen für die eigene Arbeit zu interessieren, die Interessen von Anbietern und Leistungsempfängern aufeinander abzustimmen, um zu befriedigenden Vereinbarungen über den Austausch von Leistungen zu kommen: Für den gesamten Bereich des Arbeitslebens sowie in seinen privaten Beziehungen koppelt sich ein Mensch ohne ausreichendes Kommunikationsvermögen von sozialen Prozessen ab, verhindert deren Gelingen und fügt dadurch sowohl sich selbst als auch anderen Menschen unter Umständen erheblichen Schaden zu bzw. verhindert entsprechende positive Entwicklungen.