Newsletter Nr. 5

Fr, 03/15/2019 - 15:56 -- Lars

Liebe Empfängerinnen und Empfänger des Newsletters zur Selbstorganisierten Bildung,

nach längerer Zeit sende ich Ihnen mal wieder einen neuen Newsletter zu, um Sie auf eine Anzahl von Beiträgen hinzuweisen, die sich in der Zwischenzeit angesammelt haben und die sie vielleicht interessieren. Einen Schwerpunkt meiner Arbeit bildet momentan die Perspektive der Ausbildung menschlicher Grundfähigkeiten, wozu Sie auf der Website einen neuen Artikel finden:

Grundfähigkeiten der sozialen Selbstverwirklichung

Eine nur unwesentlich abweichende Fassung wurde vor kurzem im Waldorf-Ideenpool veröffentlicht:

Artikel Grundfähigkeiten

Die Ausbildung von Grundfähigkeiten bildet nach meiner Auffassung die zentrale Bildungsforderung unserer Zeit, da sie die Grundlage für eine gelingende Gestaltung des Verhältnisses zwischen Arbeit, Bildung und Selbstverwirklichung bildet. Von der Art und Weise, wie dieses Dreiecksverhältnis von einzelnen Menschen individuell gestaltet wird, hängt sowohl deren individuelle biographische Entwicklung als auch die zukünftige Entwicklung unserer Gesellschaft entscheidend ab. Eine neue Publikation thematisiert hierbei vor allem das Verhältnis zwischen Arbeit und Selbstverwirklichung:

Buchveröffentlichung Arbeit und Selbstverwirklichung

Die wesentlichen Eckpunkte meiner Überlegungen habe ich in sieben Thesen zusammengefasst, die Sie sich auf der Website ansehen können:

Sieben Thesen zum Zusammenhang von Arbeit, Bildung und Selbstverwirklichung

Speziell mit der Zukunft unseres gesellschaftlichen Arbeitslebens befasst sich ein neues Vortragsvideo auf meinem YouTube-Kanal:

Vortragsvideo "Zukunft der Arbeit"

Übrigens gibt es jetzt auch eine Facebook-Seite zur Selbstorganisierten Bildung, welche ihre Abonnenten unmittelbar über Neuigkeiten, Termine und Aktualisierungen informiert:

Facebook-Seite zur Selbstorganisierten Bildung

Mittlerweile ist auch das Nachfolgewerk zu meiner Buchveröffentlichung "Ist Qualität messbar?" erschienen. Der Titel des neuen Buches lautet "Was sind Gesetze?". Die Einleitung werde ich in näherer Zukunft auf meiner Website zum kostenlosen Download anbieten. Vorerst können Sie sich einen optischen Eindruck auf der diesbezüglichen Amazon-Seite verschaffen:

Buchtitel "Was sind Gesetze?"

Zur inhaltlichen Information hier noch der Klappentext des Buches:

Mit dem programmatischen Slogan "Wissen ist Macht" leitete Francis Bacon um die Wende zum 17. Jahrhundert das Zeitalter der mathematischen Naturwissenschaften ein, deren fortschreitende Entwicklung die stetig zunehmende Technisierung unserer Lebenswelt erst ermöglichte: Naturbeherrschung setzt die Erkenntnis derjenigen Gesetze voraus, die den Zusammenhang der Naturerscheinungen bestimmen. Das Thema der wissenschaftlichen Gesetzeserkenntnis führt auf die allgemeine Frage: Was sind Gesetze?
Die Frage nach dem Begriff des Gesetzes liegt weiteren fundamentalen Fragestellungen zugrunde: Wie werden Gesetze erkannt? Welchen Wahrheitsgehalt und welche Erkenntnisgewissheit können Gesetzeshypothesen aufweisen? Sind alle Naturvorgänge gesetzmäßig determiniert? Diese Arbeit unternimmt eine logische Entwicklung des Gesetzesbegriffes auf der Basis der von Hegel in seiner "Wissenschaft der Logik" ausgearbeiteten und angewendeten dialektischen Methode und stellt eine Fortsetzung des Bandes "Ist Qualität messbar?" dar.

Nach guter und mittlerweile auch schon recht alter Tradition möchte ich Sie abschließend noch auf einen "externen" Beitrag hinweisen, nämlich auf ein brillantes Interview mit dem Psychologen Rainer Mausfeld über systematische Volksverdummung, wie sie mittels manipulierter Informationen und psychologisch motivierter Kommunikationsmechanismen betrieben wird:

Interview "Wir leben in einer Zeit der Gegenaufklärung" (Rainer Mausfeld)

Ich hoffe, dass auch diesmal etwas Interessantes für Sie dabei ist.

Mit herzlichen Grüßen

Lars Grünewald